tierisch willkommen!

Diese Seite enthält:

- Paste fürs Pferd gegen Mücken/Bremsen

 - Deo für Reiter u. Reitklamotten 

- Mückensprays / Airsprays / HEUsprays

xxxxx

2016   Das ultimative Stechmückenjahr ...  und bald kommen die Bremsen noch dazu ...  nicht mit mir!! :

MOSKITO-NETZ-ANZUG - genial - Ebay 20,00 Euro

 

Mücken-Bremsen-PASTE selbst gemacht

Meine selbst gemachte Paste

- wirkt zuverlässig

- lang anhaltend

- natürlich und gesund -garantiert nicht giftig

- pflegt Fell und Haut    

 

Zutaten:

- Luvos Heilerde hautfein      in Drogeriemärkten erhältlich

- Melissengeist                    in Drogeriemärkten erhältlich

- Neemblatt-Pulver               z.B. bei www.fair-natur.de

- ätherische Öle >> wichtig: 100%-naturrein !       in Apotheken oder Internet erhältlich

   - folgende Öle eignen sich: Lavendel, Citrone, Kokos, Katzenminze, Neem

Zubereitung:

Ich mische die Luvos Heilerde das Neemblattpulver, einen kräftigen Schuss Melissengeist und Wasser

zu einem cremigen Brei.

Je nach Belieben gebe ich noch einige Tropfen ätherische Öle dazu.

Fertig ist die Paste

 

Wirkung:

Die Paste trocknet am Pferd, hält schön lange und bröselt langsam von selbst ab.

Das Neemblattpulver ist nicht wasserlöslich, deshalb hält die Paste auch bei Schweiß.

Insekten meiden Neem und andere ätherische Öle zuverlässig.

Die Paste kühlt, pflegt und wirkt zudem entspannend für Muskeln, Bänder, Sehnen und Gelenke.

Ideal für Bauchnaht, Brust und Kruppe (die fiesen Bremsen landen gerne auf der Kruppe)
 

 

         DEO für Reiter u. Reitklamotten selbst gemacht

Mein selbst gemachtes Deo

- wirkt zuverlässig

- lang anhaltend

- natürlich, garantiert nicht giftig

- keine Rückstände auf Klamotten

- hält Mücken/Bremsen fern

  Sommer -  `schwitz´

 

Zutaten:

- destilliertes Wasser            in Lebensmittelläden, Drogeriemärkten erhältlich

- eine kleine Sprühflasche     Internet oder Apotheke

- ätherische Öle >> wichtig: 100%-naturrein !       in Apotheken oder Internet erhältlich

   - folgende Öle eignen sich: Patchouli (ein absolutes Muss!, denn der Duft hält wirklich sehr lange),

                                          Litsea (riecht zitronelig u. hält auch länger an),

                                          Lemongrass (erfrischend),

                                          Ho-Blätter (riecht zitronelig u. hält auch länger an)

>>> Für Deo`s braucht man Basisnoten, denn die sind sehr langsam flüchtig (verdampfen erst nach 5-8    Stunden)

 

Zubereitung:

Sprühflasche halb füllen, mit dest. Wasser, dann

je nach Belieben einige Tropfen ätherische Öle dazu.

Vom Patchouli reichen 2-3 Tropfen!!

 

Vor Gebrauch immer gut schütteln.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wirkung:

Mein Deo ist günstig (einige Tropfen von den Ölen reichen aus), langanhaltend, rein natürlich, und es riecht absolut spitze. Meine Kollegin sagt immer: "Mmmhh, hier duftet es wieder soooo gut"

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Es gibt viele Pflanzen/Kräuter die Mücken nicht mögen, z.B.

Lavendel, Citrone, Kokos, Katzenminze, Neem

 

 

Ich mache meine Mückenmittel nämlich gerne selbst,

da weiß ich was drin ist und viel günstiger ist das auch (beim Pferd braucht man ja schließlich etwas mehr...)

 

    So mache ich die Öle:

Pflanzen, Kräuter mit Schere klein schneiden

in ein Glas geben (locker - nicht drücken)

Olivenöl oder Sonnenblumenöl drüber giessen. Die Pflanzenteile müssen vollständig bedeckt sein

das Glas fest verschließen

4 Wochen an einen warmen Platz stellen

das Öl durch einen FILTER, in ein DUNKLES Glas od. Flasche, giessen

fertig.

Ich mache kleine Gläser, die ich dann zeitnah verbrauche (da jedes Öl irgendwann ranzig wird).

Dieses Öl ist echt spitze. Ich reibe damit Loudy`s Ohren und die anderen Mücken-geplagten Stellen ein.

 

xxxxxxxxxxxxx

Mücken-SPRAYS / Airsprays / HEUsprays

Ich nehme als Basis dazu den Melissengeist vom Drogerie-Markt-Müller (der riecht toll) (Melissengeist kann sowohl äußerlich als auch innerlich verwendet werden - ist gesund und günstig). Ich fülle den Melissengeist in eine Sprühflasche (ca. halb voll), dann gebe ich die ätherischen Öle dazu (4-6 Tropfen je Öl), den Rest fülle ich mit Wasser auf.

Bevor ich die Mischung auf das Heu oder Fell sprühe, schüttle ich die Flasche. Die Wirkstoffe werden vom Pferd beim fressen eingeatmet und auch über die Schleimhaut aufgenommen.

In der Box sprühe ich vor allem im Sommer.

In der Wohnung versprühe ich auch gelegentlich, weil der Duft angenehm und gesund ist.

 

     Melissengeist-Link: http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Medikamente/Melissengeist/

 

xxxxxxxxxxxxxxx

                                                                          

   viel Gesundheit - viel Spass

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

xxxxxxxx

 

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxx

 

 

xxxxxxxxxxxxx

 

xxxxxxx

 

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!